Wir über uns

Begrüßung

Begrüßung

 

Fünfjähriges Mädchen hält sich die Augen zu

Die Caritas Fils-Neckar-Alb und das Dekanat Esslingen-Nürtingen setzen sich daher gemeinsam dafür ein, Kindern im Landkreis Esslingen eine gerechte Chance im Leben zu ermöglichen. Der Lebensweg eines Kindes soll nicht von seinem sozialen Umfeld oder seiner Herkunft bestimmt sein.  Deshalb haben wir die Kinderstiftung Esslingen-Nürtingen gegründet.

Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Familien sollen ebenso an Bildung, Kultur und Freizeitaktivitäten teilnehmen können, wie dies für Kinder aus finanziell besser gestellten Familien meist selbstverständlich ist. Dies zu fördern ist das Ziel unserer Stiftung. Längst ist erwiesen, dass Förderung im frühkindlichen Alter auf die spätere Entwicklung des Kindes großen Einfluss hat. Fußball oder Flöte spielen, tanzen oder schauspielern, gemeinsam den Wald erkunden oder ein Flugzeug bauen: Alles ist möglich, aber es kostet auch Geld.
Die soziale Herkunft soll kein Hindernis sein, um Talente zu entdecken und Fähigkeiten zu entwickeln.

Die Kinderstiftung Esslingen-Nürtingen will Kindern diese Chancen schenken. Dabei unterstützt sie einzelne Kinder ebenso wie Projekte, die Kinder und ihre Entwicklung fördern. Unabhängig von Religion und Herkunft.

Download

Flyer Kinderstiftung Esslingen-Nürtingen Chancen schenken!

Scheckübergabe Single Temperiertechnik GmbH

Karsten Sauer, Single Temperiertechnik GmbH, und Olivia Longin, Kinderstiftung Esslingen-Nürtingen

Karsten Sauer, Geschäftsführer der Single Temperiertechnik GmbH, kommt schnell auf den Punkt. „Wir wollen etwas in der Region tun und benachteiligten Kindern Chancengleichheit ermöglichen“. Deshalb verzichte man seit 2014 auf den Versand von Weihnachtsgeschenken und habe die Verwendung umgewidmet zugunsten von Kindern in schwierigen und lebensbedrohlichen Lagen. 1.500 € übertrug das Hochdorfer Unternehmen als Spende der Kinderstiftung-Esslingen. Darüber hinaus hat die Single Temperiertechnik GmbH weitere wohltätige Organisationen in der Region mit einer Geldspende unterstützt. Die Geschäftsführerin der Kinderstiftung, Olivia Longin, erläuterte die Arbeitsweise der Kinderstiftung, die neben den Zinserträgen aus der Stiftung vor allem Spenden einsetze für eine nachhaltige Förderung von Kindern. Dazu gehöre auch, Kinder aus armen Familien mit Chancenschenkern zusammen zu bringen. Das bedeute, geschulte Ehrenamtlich begleiten und unterstützen Kinder da, wo sie Stärken haben und mehr Chancen brauchen. Musik und besonders Sport sind bei den Kindern gefragt und für eine gesunde Entwicklung wichtig. Die Übereinstimmung in den Bewertungen bestärkte beide Gesprächspartner in ihrer Haltung, Kinder für eine bessere Zukunft zu fördern. So erhielt das Unternehmen schließlich das Angebot, beim Esslinger Zeitung-Lauf zugunsten der Sportförderung armer Kinder an der Aktion „Laufend engagiert gegen Armut“ teilzunehmen und sein soziales Engagement in die breite Öffentlichkeit zu tragen.